Aktuelle Bauleitplanverfahren im Überblick

Bebauungspläne, Flächennutzungspläne und andere Unterlagen der Bauleitplanung sind für bestimmte Fristen öffentlich auszulegen. Auf dieser Seite finden Sie die jeweils aktuellen Auslegungsverfahren unserer Mitgliedsgemeinden Abtswind, Castell, Rüdenhausen und Wiesentheid.

Alle rechtskräftigen Bebauungspläne finden Sie unter diesem Link: BEBAUUNGSPLÄNE

1.Änderung des Bebauungsplans „Rüdenhausen Nord“ des Marktes Rüdenhausen;

Bekanntmachung der Durchführung der Beteiligung der Öffentlichkeit gemäß § 3 Abs. 2 BauGB

Der Marktgemeinderat Rüdenhausen hat in seiner Sitzung am 01.08.2022 beschlossen, die 1. Änderung Bebauungsplans des Rüdenhausen Nord im beschleunigten Verfahren nach § 13a (1) Nr. 2 BauGB – Bebauungsplan der Innenentwicklung-, durchzuführen.

Die vom Büro Landschaftsarchitektur Susanne Siebenlist, Am Linsenberg 9, 97797 Wartmannsroth-Windheim ausgearbeiteten Planunterlagen zur 1. Änderung des Bebauungsplans „Rüdenhausen Nord“ des Marktes Rüdenhausen vom 27.07.2022 mit Ergänzungen vom 02.08.2022 einschließlich der Begründung und der Vorprüfung des Einzelfalls gem. § 13a (1) Nr. 2 BauGB Bebauungsplan mit integrierter Grünordnung „Gewerbegebiet Rüdenhausen Nord“ liegen gemäß § 3 Abs. 2 Baugesetzbuch (BauGB) in der Zeit vom

05.09.2022 bis 07.10.2022

öffentlich ausgelegt.

Die Planunterlagen mit Festsetzungen und Begründung können in der Verwaltungsgemeinschaft Wiesentheid, Balth.-Neumann-Str. 14, 97353 Wiesentheid, Zi.-Nr. 2.5 (Bauverwaltung) während der allgemeinen Dienststunden von jedermann eingesehen werden.

Mo-Fr.: von 8 – 12 und Mo, Mi und Do von 14 – 16 Uhr

(Die Einsichtnahme ist nur nach telefonischer Terminvereinbarung unter Nr. 09383/973526 möglich.)

Folgende Unterlagen liegen bereits vor:

Während der Auslegungsfrist können Bedenken und Anregungen durch Stellungsnahmen zum Bebauungsplan schriftlich oder zur Niederschrift beim Markt Rüdenhausen, p.A. VGem Wiesentheid, Balth.-Neumann-Str. 14, 97353 Wiesentheid, vorgebracht werden.

Nicht fristgerecht vorgebrachte Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung unberück-sichtigt bleiben. Ein Antrag nach Art. 47 der Verwaltungsgerichtsordnung (d.h. ein Antrag auf rechtliche Überprüfung des Bebauungsplans durch den Verwaltungsgerichtshof) ist unzulässig, soweit mit ihm nur Einwendungen geltend gemacht werden, die vom Antragstelle im Rahmen der Auslegung nicht oder verspätet geltend gemacht wurden, aber hätten geltend gemacht werden können.

Wiesentheid, den 26.08.2022                  

Gerhard Ackermann

Erster Bürgermeister

1.Änderung des Bebauungsplans „Rüdenhausen Nord“ des Marktes Rüdenhausen;

Bekanntmachung des Aufstellungsbeschlusses

Der Gemeinderat hat in seiner Sitzung vom 01.08.2022 die 1. Änderung des Bebauungsplans „Rüdenhausen Nord“ des Marktes Rüdenhausen beschlossen.

Die 1. Änderung des Bebauungsplans des Marktes Rüdenhausen umfasst die Grundstücke Fl.Nrn.: 311, 311/1, 312, 313, 554 und 555 der Gemarkung Rüdenhausen.

Der Beschluss zur Änderung des Bebauungsplans wird hiermit gemäß § 2 Abs. 1 BauGB ortsüblich bekanntgemacht.

Wiesentheid, den 22.08.2022                              

Gerhard Ackermann

Erster Bürgermeister